Zwei Sitzungspräsidenten gibt es nur auf der Bromischer Fastnacht

08.03.2019 21:14 von Thomas Eidenmüller

Sitzungspräsident Christian Wirth in seiner Büttenrede „Ich bin zu dick“

Nach der Rathausstürmung am Altweiberdonnerstag ging es in Bromisch am Rosenmontag auf der TSV-Rosenmontagssitzung in der Sporthalle mit dem närrischen Treiben weiter. Bereits beim Einzug in der gut besetzten Sporthalle wurde nicht nur Elferrat euphorisch begrüßt, sondern es kam fast zum Eklat. Sitzungspräsident Ralf Drexelius wurde mit einem weiteren Sitzungspräsidenten in Person von Christian Wirth konfrontiert.  Nach kurzer Debatte einigte man sich auf eine Doppelspitze, um wortgewandt durch den Abend zu führen. Als Musikant eröffnete Manni Capello das umfangreiche Programm.

Den Anfang machten schon traditionell die Gardemädels aus Schönen-Ebersberg die flott und elegant ihren Gardetanz vortrugen. Danach überzeugte das Kerbensemble aus Langenbrombach mit zwei Dschungelsongs das Publikum, bevor das Kinderpaar vom VCC Vielbrunn die Sporthalle zu Helene Fischer Lieder mit Akrobatik begeisterte. Die erste Büttenrede des Abends kam vom Steinbacher Jungbüttenredner Henrik Ihrig, der als Fastnachter nur von seinen Auftritten träumt und seine Mutter damit zur Weißglut bringt. Mit viel Tempo tanzten die Kirchbromber Gruppen „LilUnit“ und die „Free Dancers“ unter dem Motto „Believe in you and tip on the dancefloor“. Nach einer ausgiebigen Schunkelrunde las der Affhöllerbacher Thomas Janitschek aus seinen Memoiren vor und brachte das Publikum pointiert zum Lachen. Anschließend wurde Udo Jürgens als Medley der Nieder Kinziger „Sonny Boyz“ perfekt umgesetzt. Nach der Pause sorgte wiederum das Langenbrombacher Kerbensemble für ausgelassene Stimmung. Als Omas Reloaded fegte anschließend die Nieder-Kinziger Tanzgruppe „Wüsiks“ über die Bühne, ehe Sitzungspräsident Ralf Drexelius als Fussballfan über den Lieblingssport der Deutschen berichtete. Wie jedes Jahr im originellen Outfit präsentierten die Landfrauen Kirchbrombach, die „Dancing Bees“ das Motto „Dschungel“ und ernteten mächtigen Applaus. Nach einer weiteren Schunkelrunde, teilte Sitzungspräsident Christian Wirth in seiner Büttenrede „Ich bin zu dick,“ dass er unbedingt ins Fitnessstudio muss um abzunehmen. Als letzten Punkt vor dem großen Finale kamen die Superhelden „Batman und Robin“ in Form der Kirbbuwe Bromisch auf die Bühne und ernteten mit ihrem anspruchsvollen Tanz tosenden Applaus. Nach dem Finale und einer letzten Polonaise spielte DJ Peru in der eigens dafür hergerichteten Bar, bis tief in die Nacht hinein.

Hier ein paar Bilderimpressionen:

 

tl_files/newsbilder/Fastnacht2019/CE_IMG_9541.JPG

<Langenbrombacher Kerbensemble>

 

tl_files/newsbilder/Fastnacht2019/CE_IMG_9550.JPG

<Sitzungspräsident Ralf Drexelius als Fussballfan>

 

tl_files/newsbilder/Fastnacht2019/CE_IMG_9558.JPG

<Landfrauen Kirchbrombach, als „Dancing Bees“>

 

tl_files/newsbilder/Fastnacht2019/CE_IMG_9570.JPG

<Bromischer Kirbbuwe als die Superhelden „Batman und Robin“>

Zurück