Handballcamp begeistert 40 Jugendliche

30.08.2017 14:56 von Thomas Eidenmüller

"Jugendliche für Handball begeistern", unter diesem Motto veranstaltete die JSG Odenwald gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis von 26. bis 27. August ein Handballcamp in Kirchbrombach, bei dem auch die Zuschauer ihr Ballgefühl in einem Handballparcours unter Beweis stellen konnten.

Für ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm am ersten Camptag sorgten die beiden Lizenztrainern Frank Denne, der unter anderem als Jugendtrainer beim Deutschen Meister Rhein-Neckar-Löwen aktiv ist, und Ralf Ludwig, der als Trainer bereits in der Zweiten Handballbundesliga tätig war. Ihnen standen außerdem sechs Trainer/innen der JSG Odenwald zur Seite, sodass mit den Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren in vier Kleingruppen mit jeweils unterschiedlichen Trainingsschwerpunkten gearbeitet werden konnte. Bei strahlendem Sonnenschein sorgten die beiden JSG-Trainerinnen Bianca Ihrig und Sabine Koch am Nachmittag außerhalb der Sporthalle für eine gelungene Abwechslung. "Mit verschiedenen Kooperationsübungen wollen wir den Kindern spielerisch beibringen, dass man bei einer Mannschaftssportart nur als Team Erfolg haben kann", beschreibt Sabine Koch ihr Trainingsziel. Sichtlich Spaß hatten die Nachwuchshandballer mit selbstgebauten Ski, die von vier Kindern gleichzeitig getragen werden können und mit denen man nur laufen kann, wenn alle Vier die gleiche Bewegung machen. Nach dem sechsstündigen Handballprogramm mit anschließendem Schwimmbadbesuch und Grillfest, übernachteten die Camp-Teilnehmer gemeinsam in der Sporthalle.

Handballparcours für Jung und Alt

Am zweiten Camptag konnten die jungen Sportler das Gelernte vom Vortag während eines Handballturniers direkt in die Praxis umsetzen. Hierzu wurden die Jugendlichen in vier gleichstarke Mannschaften eingeteilt und es wurde unter Wettkampfbedingungen gespielt. Parallel zum Turnier fand außerhalb der Sporthalle ein Handball-Schnupperparcours statt. An sechs verschiedenen Stationen konnten auch die Zuschauer ihr Ballgefühl unter Beweis stellen. Vor allem die Wurfkraftmessung, bei der man die Geschwindigkeit seines Wurfes in km/h angezeigt bekommt, begeisterte die Parcours-Teilnehmer. Nach dem Camp zog Heike Zink, Geschäftsführerin der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis, ein positives Fazit: "Uns ist es ein großes Anliegen, die Jugendarbeit in den Vereinen zu fördern. Man hat an diesen zwei Tagen gesehen, dass durch viel ehrenamtliches Engagement ein tolles Event für die jungen Handballerinnen und Handballer auf die Beine gestellt wurde."tl_files/newsbilder/Handballcamp_2017/Handballcamp1_k.jpg

tl_files/newsbilder/Handballcamp_2017/Handballcamp3_k.jpg

Zurück